Notdienst Berlin e.V.

Gendermainstreaming in der Suchtabrbeit

Verfasst am 26.10.2015

Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg hat eine lange Tradition sensibel und fördernd mit der Thematik Gender in der Suchtarbeit umzugehen. Daher gibt es schon eine gewisse Zeit in unserem Bezirk zwei Beratungsstellen: die FAM (steht für Frauen-, Alkohol-, Medikamente & Drogen) und die gemischtgeschlechtliche Beratungsstelle für Alkohol- und medikamentenabhängige Menschen, die seit drei Jahren der Notdienst Berlin e.V. anbietet. Aufgrund dieser besonderen Konstellation hat der Bezirk Interesse die Genderthematik im Blick zu behalten und voranzubringen. Unsere Suchtkoordinatorin des Bezirks, Frau Mutter, kam auf die Idee, an einem durch die Senatsverwaltung für Finanzen und Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen ausgelobten Wettbewerb teilzunehmen. Für diesen Wettbewerb wurde gemeinsam zwischen Bezirk, FAM und AMB ein Konzept eingereicht, was die Thematik Gender in der Suchtarbeit beinhaltete.

Meldung lesen

Ausstellungseröffnung Photovoice

Verfasst am 04.08.2015

Am Freitag, den 31. Juli 2015 fand die nun mittlerweile vierte Eröffnung der begehrten Photovoice-Ausstellung des Frauentreff Olga statt. Im Rahmen dieser Ausstellung erzählen Prostituierte von ihrem Alltag und zeigen Bilder fernab der üblichen Darstellungen von Prostitution.  

Meldung lesen

Vor-Ort-Auditierung

Verfasst am 17.07.2015

Qualitätsmanagement wird im Notdienst Berlin e.V. groß geschrieben. Dazu gehört natürlich auch die externe regelmäßige Auditierung unserer Einrichtungen. Anfang Juli stellten sich unsere Einrichtungen aus dem niedrigschwelligen Bereich - der Frauentreff Olga, die Krisenwohnung, sowie die Alkohol- und Medikamentenberatungsstelle, das Login und der Drogennotdienst der kritischen Überprüfung  in einem Vor-Ort-Audit nach dem Paritätischen Qualitätssiegel PQ – Sys.

Meldung lesen

Neue Wege in der Cannabispolitk

Verfasst am 09.07.2015

Gras, Berg, Mäuse....

Horaz wird der Satz zugeschrieben vom Berg, der kreißte, schließlich aber nur eine Maus gebar (ars poetica, Vers 139). Marie von Ebner-Eschenbach hat dies so wunderbar aufgegriffen: „Es kommt vor, dass Berge Mäuse gebären; manchmal tritt aber auch der entsetzliche Fall ein, dass einer Maus zugemutet wird, einen Berg zu gebären:“

Meldung lesen

Photovoice - Ausstellung in der aff Galerie

Verfasst am 12.05.2015

Die Ausstellung 'Kurfürstenstraße' zeigt den eigenen, persönlichen Blick der Sexarbeiter_innen auf ihren Lebensalltag und verbindet diesen mit dem der Außenwahrnehmung der Fotografin Kathrin Tschirner, die die Frauen und Transfrauen über ein Jahr begleitet hat.

Meldung lesen

1. Preis beim Gender-Budgeting-Verfahren

Verfasst am 24.04.2015

Die Alkohol- und Medikamentenberatungsstelle (AMB) des Notdienstes Berlin e.V. hat in Zusammenarbeit mit der bezirklichen Alkohol- und Medikamentenberatungsstelle für Frauen (FAM) sowie der Suchtkoordinatorin des Bezirksamtes Tempelhof- Schöneberg mit dem Projekt „Wissenslücken schliessen – Genderkompetenz in den Einrichtungen der Suchthilfe entwickeln“ den berlinweiten Wettbewerb um das Gender-Budgeting-Verfahren für das Haushaltsjahr 2015 gewonnen. Der gewonnene 1. Platz ist mit 30.000 € dotiert und für die Umsetzung des im Wettbewerbsbeitrag vorgestellten Projektes geplant.

Meldung lesen

Ausstellungseröffnung Photovoice

Verfasst am 10.04.2015

Am 1. April 2015 lud der Frauentreff Olga zur Ausstellungseröffnung in das Rathaus Tiergarten. Zu sehen sind dort nun die Ergebnisse unseres Photovoice-Projektes.  Ausgestattet  mit einer Kamera fotografierten von Januar bis Oktober des vergangenen Jahres  14  Sexarbeiterinnen aus fünf Nationen ihr Leben und ihre Arbeit auf der Kurfürstenstraße.   Neben den vielen beeindruckenden Fotos gab es für die  zahlreichen Ausstellungsbesucher auch noch einen weiteren Grund gemeinsam zu feiern: 10 Jahre Sprachmittlerinnen-Projekt im Frauentreff Olga.

Meldung lesen

Neues vom Halbmarathon

Verfasst am 02.04.2015

Auch in diesem Jahr war der Notdienst wieder mit dabei… beim  35. Berliner Halbmarathon am 29. März 2015. Mehr als  32.000 Läufer starteten bei schönstem Nieselregen, aber wer braucht schon Sonne, wenn es doch um die persönliche Bestzeit auf 21,0975 Kilometern quer durch Berlin geht. Unsere Kollegin Jessica Reichelt finishte als Debütantin in sagenhaften 02:01:45h , Antje Matthiesen und Angelika Horn als „alte Hasen“ mit 01:43:42h und 02:19:36h.
Chapeau und herzlichen Glückwunsch!

Meldung lesen

Medizinische Angebote für die Krisenwohnung

Verfasst am 24.03.2015

Die Krisenwohnung des Drogennotdienstes ist seit über 30 Jahren ein fester Bestandteil des Berliner Drogenhilfesystems. In der Übernachtungswohnung werden obdachlose Drogenabhängige aufgenommen, die aufgrund akuter Problemlagen, vor allem nach einem Therapieabbruch, schnelle Hilfen benötigen. Die Suizidgefährdung ist in derartigen Krisensituationen sehr hoch. Der überwiegende Teil der Klienten ist körperlich und sozial verelendet. Jährlich nutzen etwa 450 Drogenabhängige mit mehr als 6.000 Übernachtungen das Angebot.

Meldung lesen

Position zum Prostituiertenschutzgesetz

Verfasst am 19.03.2015

Der Frauentreff Olga kann auf eine beinahe 30jährige Erfahrung in der Arbeit mit drogenabhängigen Frauen und Sexarbeiterinnen zurückblicken. Wir erleben Frauen und Trans*frauen in äußerst unterschiedlichen Lebenssituationen und –kontexten, jene, die  freiwillig und selbstbestimmt arbeiten, aber auch jene, die unter Zwang und teils massiver Gewaltausübung zur Sexarbeit gezwungen werden.

Meldung lesen

1 2 3 4 59