Notdienst Berlin e.V.

Notdienst-Export nach Österreich

Verfasst am 25.11.2016

Notdienst-Export nach Österreich

Immer wieder erstaunlich, was es so alles gibt bei unseren südwestlichen Nachbarn!!! Jetzt haben österreichische Kolleg*innen sich entschieden, unser Konsumkontroll-Training „Contraddict“ zu kaufen – die Transaktion wurde gerade in der Steiermark vollzogen!

„Ubuntu“, eine auch substitutionsgestützt arbeitende stationäre traumapädagogische Einrichtung sowie das Österreichische Traumapädagogische Institut wollten die Voraussetzungen dafür schaffen, ihrer substanzabhängigen Klientel neben der Abstinenz auch die Option kontrollierten / reduzierten Konsums anzubieten.  

Unter den auf dem deutschen Markt verfügbaren Programmen fiel die Wahl bewusst auf das von uns entwickelte und praktizierte „Contraddict“-Training. Drei sehr intensive Tage lang schulte Bernd Westermann die Kolleg*innen aus der Grazer Umgebung und aus Linz im Hinblick auf die Handhabung des Einzel- und des Gruppen-Manuals. Unter den Teilnehmer*innen waren neben geschulten und erfahrenen Traumapädagog*innen auch zwei Psychotherapeut*innen sowie die „Ubuntu“-Geschäftsführerin Petra Orville.

So wechselhaft das Wetter, so hervorragend war die Atmosphäre und so zufrieden die Teilnehmer*innen  – wie man vielleicht sehen kann, oder?!!!

 

Zurück zur Übersicht